Meldungen ausblenden

Wichtige Ankündigungen im TV Mainz-Zahlbach 1862 e.V.

Verschärfung der Maßnahmen im Sportbetrieb aufgrund aktueller Verordnungen (Stand 24.11.2021)

Liebe Mitglieder und Interessierte,

 

die aktuelle Lage erfordert weitere Anpassungen in unserem Sportbetrieb. Anbei die aktuellsten Informationen hierzu:

 

Allgemein gilt:

In der Halle ist Sport ab sofort nur noch für Geimpfte und Genesene (2G-Regelung) und ihnen gleichgestellte Personen (z.B. Kinder im Alter bis einschließlich 11 Jahren) möglich. Ausnahme gilt für 12- bis 17-jährige, sofern sie nicht als geimpft oder genesen gelten: Es kann ein Test von einem qualifizierten Schnellanbieter vorgelegt oder vor Ort ein beaufsichtigter Selbsttest durchgeführt werden.

 

Ausnahme für Rehasport:

Die Bestimmungen für den Rehasport sind im Wesentlichen unverändert geblieben. Die 2G-Regelung gilt hier nicht. Aufgrund des Hausrechts des Vereins kann allerdings bei Bedarf auch hier eine Verschärfung vorgenommen werden. Es besteht keine Test- und Maskenpflicht während des Rehasports. Es besteht das Abstandsgebot, Maskenpflicht vor und nach dem Rehasport und die Pflicht zur Kontakterfassung.

 

Euer TVZ-Vorstand

Badminton-Oberliga in Zahlbach! Komm vorbei!

 

Sei mit dabei! Wir haben im Reha-Sport Orthopädie noch freie Plätze!

 

Da viele Sportkurse zurzeit nicht oder nur stark eingeschränkt stattfinden können, hast du hierbei die Möglichkeit, Sport zu treiben. Voraussetzung ist eine Verordnung von Deinem Hausarzt oder Orthopäden.

 

Neugierig?

 

Dann informiere Dich hier und/oder kontaktiere Andrea Schreier, Tel. Nr. 06131- 36 98 88.

 

Wir freuen uns auf Dich!

Aktuelles aus dem TV Mainz-Zahlbach 1862 e.V.


Das gelbe, süße Gold - Bienentag beim TV Zahlbach

Erstellt von Therese, Alex, Ines | | Allgemein  | BienenBericht

Am 3. Oktober feiert man bekanntlich den Tag der Deutschen Einheit. Doch statt Schwarz, Rot, Gold stand beim TVZ in diesem Jahr der goldgelbe Honig der TVZ-Bienen im Mittelpunkt...

Am 3. Oktober feiert man bekanntlich den Tag der Deutschen Einheit. Doch statt Schwarz, Rot, Gold stand beim TVZ in diesem Jahr der goldgelbe Honig der TVZ-Bienen im Mittelpunkt. Die Bienen selbst ließen sich zwar ein bisschen entschuldigen, weil Imker Daniel Blank sie schon im September fast in den Winterschlaf gebracht hatte. Aber ihre süße Hinterlassenschaft stand dafür fein säuberlich aufgestapelt in der Herbstsonne: Sage und schreibe 17,4 Kilogramm Honig haben die beiden Bienenvölker produziert. Eine Art Zaubersirup, bei dessen Verzehr der zurückliegende Sommer hinter den genießerisch geschlossenen Augenlidern vorüberzieht. Und dass Aufschluss darüber gibt, wie der benachbarte Naturschaugarten Lindenmühle  zu schmecken pflegt. Nämlich irgendwie süß.

Organisiert haben das Event Therese Claßen, Alexander Reinemann und Ines Schild, die gemeinsam durch den Nachmittag führten.  

Pünktlich 15:30 Uhr begannen wir mit unserem Bienenevent und ließen den Wind erst einmal kräftig über unseren selbst gebackenen Kuchen, den Tischen mit den Sonnenblumen und den Bienenhäuschen durchbrausen. Nachdem alles wieder sortiert war, konnte es losgehen: viele Turner aus unseren Gruppen, Eltern, Großeltern, Frau Claudia Siebner, Ortsvorsteherin aus Mainz-Bretzenheim, Herr Daniel Köbler, Ortsvorsteher aus der Oberstadt, Frau Andrea Oppacher-Friedrich vom Nachhaltigkeitskreis Bretzenheim und Herr Karlheinz Endres von nebenan, dem Naturschaugarten Lindenmühle, waren gekommen. Alle schauten schon in Richtung Honig: Wie sieht er aus? Wann kann ich ihn kaufen? Gefragt war Geduld, Geduld, Geduld.

Los ging es mit unseren Mädchen aus der Wettkampfgruppe. Sie hatten ein Programm zusammengestellt, das richtig bienentauglich war. Man hatte das Gefühl, man spielt Mäuschen in einem Bienenstock schaut ihnen vom Aufwachen bis zum Aneinander Kuscheln beim Einschlafen zu. Auch ihre Kostüme (schwarzer Tüll Rock, gelbes T-Shirt und gelbe sowie schwarze Bänder in den geflochtenen Zöpfen) waren ein Hingucker.  Besonders lustig war, dass unter den Turnerinnen sich 2 Mädchen befanden, die tatsächlich wie die Biene Maja heißen. Was war das für eine tolle Vorführung. Um eine Zugabe kamen die Mädchen nicht drum rum. Wir alle waren so stolz auf sie. 

Gleich weiter ging´s nach draußen, da nahmen Michael und Ines die Schere in die Hand, um die Boule-Bahn einzuweihen. Vorher wurde noch der Name der Bahn bekanntgegeben: Unsere Bahn heißt „VorOrth“, benannt nach dem Erbauer, Michael Orth. Hier wollten wir ein Zeichen setzen, wie sehr wir die Arbeit von Michael schätzen.

Nach dem Eröffnungsspiel von Michael Orth, Antje Adams Sonja mit begleitender Erläuterung durch den Boulespiel erfahrenen Gast Alex war freies Spiel für jedes Kind, jede Frau und jeder Mann.

Parallel zeigten wir im Pavillon den Bienenfilm mit dem Imker Daniel Blank und der Interviewerin Therese Claßen. 

Und jetzt wanderte der Blick in die Mitte zu unserem frisch an-geebnet und gesätem, grasgrünen Rasen: Unter unseren neuen Allwettersegeln präsentierten wir 16 Kuchen. So viele fleißige Kuchenbäcker! Was für ein Genuss, dafür herzlichen Dank an Euch! Alles wurde verspeist, manch einer bekam noch eine Haube Sahne drauf! 

Nach der Stärkung ging es weiter an den Ort, wo unser Event begann, denn da präsentierten wir 36 Gläser Honig aus der ersten und zweiten Ernte. Die sollten als Highlight des Nachmittags versteigert werden. 

Unser allererstes Glas Honig, gesammelt aus der Blütenvielfalt vom Naturschaugarten Lindenmühle, brachte stolze 40 Euro ein. Danach ging es wortwörtlich Schlag auf Schlag. Mit dem Hammer und begleitet von Thereses Ausruf Zum Ersten, Zum Zweiten, Zum Dritten… das Glas geht an…! wurden ruckzuck alle Gläser versteigert. Die Turnmädchen, unsere Seniorengruppe, Kinder, alle waren eifrig dabei und wollten bieten, bieten, bieten. Welch eine Freude! Wir hätten noch ein Weilchen weiter versteigen können, wenn noch mehr Honig dagewesen wäre. Bei der Versteigerung kamen ca. 380,00 € zusammen. Zusammen mit dem Gewinn aus dem Kuchenverkauf werden rund 750 Euro der Restsumme an Spendengeldern aus der Aktion „Boule-Bahn und Co“ beigefügt. Wir werden davon Sitzbänke für den Außenbereich anschaffen. 

Punkt 17.30 Uhr- Unser erstes Bienenevent des TV Mainz-Zahlbach war vollendet. Mit großer Zufriedenheit und voller Wertschätzung bedanken wir uns bei den vielen fleißigen Helfern, die für dieses Event die Vor- und Nacharbeit geleistet haben: bei der ersten Rasenaktion, bei der Rasengießgruppe, bei der Errichtung der Boule-Bahn, beim Aufbau, beim Kuchen-Backen, beim Kinderspiele herstellen, beim Service am Kuchenstand und in der Küche, beim Tonmeister Tobi,  an der Einlassschleuse, beim Etiketten-Design liebe Sabrina, beim Abbau und bei Daniel, der uns die Bienen in den Verein gebracht hat und dessen Honig wir in den nächsten Wochen genießen dürfen. 

Wir sind geschafft, aber sehr zufrieden. Wir halten dieses Jahr die Füße still. Aber im Frühjahr geht es weiter, versprochen!

Bienentag_2021_10.jpeg