Zum Inhalt springen

Herzsport (Rehasport)

Was ist Reha-Sport?

Reha-Sport ist die Kurzform für Rehabiliationssport. Die Zielsetzungen dieser Sportgruppen sind vielseitig. Allen gemeinsam ist, dass die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dazu befähigt werden, den Anforderungen des Alltags gerecht zu werden, trotz körperlich, kognitiv oder emotionaler Einschränkungen. Als Ursachen für eine Einschränkung zählen sowohl angeborene Faktoren als auch akut auftretende Schwierigkeiten, bedingt durch Unfälle, Veränderungen in der sozialen Struktur, psychische Belastungen.

Der Sport findet als Gruppentraining statt, das von qualifizierten Trainern und Therapeuten betreut wird. Ein Arzt verordnet die Teilnahme am Rehasport, er händigt dem betroffenen Menschen das Formular 56 aus, das dieser bei der Krankenkasse einreicht.

Hier in unserem Verein bieten wir Rehasport für Kinder und Erwachsene an.

Thematische Schwerpunkte und Zielsetzungen:

Die Herzsportgruppe richtet sich an Menschen mit Herzkreislauferkrankungen, nach Herzinfarkt oder Bypass- Operationen. Unter Anleitung werden die Belastbarkeit und die Ausdauer gezielt verbessert. Es wird gelernt, wieder Zutrauen in die Fähigkeiten des Körpers zu erhalten. Auch Wahrnehmungs-und Entspannungstechniken gehören zum Programm. Es gibt keine Altersbegrenzung.

Was brauche ich zur Teilnahme am Rehasport?

Für diese Gruppen ist eine Rehasport- Verordnung des Arztes notwendig, diese gilt in der Regel für 50 Einheiten. Bei manchen Krankenkassen muss sie von diesen genehmigt werden. Um die weitere Abrechnung kümmert sich dann die Leitung der Rehasport- Abteilung. Sie müssen kein Mitglied im Verein sein oder werden, wir freuen uns aber natürlich auf Unterstützung durch eine neue Mitgliedschaft.